Kalender

October 2017
M T W T F S S
« Sep    
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031  

Archiv

Španov vrh, 7.3.2010

“SOS.2010” Tag 16, 7.3.2010 – Teil 2: Španov vrh (Slowenien)

T: Spanov Vrh

Nach Kobla ging’s noch für ca. 2 Stündchen in ein kleines Skigebiet oberhalb von Jesenice: Spanov Vrh. Einzige Anlage: Ein ESL, anscheinend von Metalna, mit Mittelstation und ca. 2 Abfahrten.

Kobla, 7.3.2010

“SOS.2010” Tag 16, 7.3.2010 – Teil 1: Kobla (Slowenien)

S: Kobla

Vorabend

Auf dem Weg in Kranj kam ich an große Supermärkte vorbei, eh klar, dass ich

Velika Planina, 6.3.2010

“SOS.2010” Tag 15, 6.3.2010: Velika Planina (Slowenien)

R: Velika Planina

Vorabend

Die 90-100km vom Petzen bis zur Talstation Velika Planina zogen sich, zweieinhalb Stunden hab ich benötigt bis

Petzen, 5.3.2010

“SOS.2010” Tag 14, 5.3.2010: Petzen (Feistritz, Kärnten)

Q: Petzen

Frühzeitig um 7:30 Uhr kam ich von dem Motel an der ungarischen Autobahn weg

Fahrt Bulgarien-Rumänien-Ungarn, 3./4.3.2010

“SOS.2010” Tag 12/13, 3./4.3.2010: Fahrt Bulgarien-Rumänien-Ungarn

(P-Q)

Um 16:30 Uhr fuhr ich von der Vitosha-6EUB in Sofija los, und hab mich für die “mittlere” Variante, also die Fähre Orjahovo-Bechet entschieden.

Sofia/Vitosha, 3.3.2010

“SOS.2010” Tag 12, 3.3.2010: Vitosha, oberhalb von Sofia (bulg. Витоша & Со̀фия)

P: Vitosha (Sofija)

Frühstücksbuffet gabs diesmal übrigens keins, es war Bedienung – mit seinen Vor- und Nachteilen.

Da ich mit dem ganzen Internetgesurfe und überlegen wo hin fahren in den letzten Tagen erst zwischen 1 und 2 Uhr ins Bett komm, steh ich zwangsläufig erst nach […]

Sofia/Vitosha Nachtski, 2.3.2010

“SOS.2010” Tag 11, 2.3.2010, Teil 3: Vitosha zum Ersten – Nachtski oberhalb von Sofia (bulg. Витоша & Со̀фия)

P: Vitosha (Sofija)

Weiter nach Sofija, das von den beiden “X-ians” empfohlene Hotel schnell gefunden (mit 80,- lv / 40,- € ÜF allerdins etwas teurer als die letzten Tage), das WIFI ist auch nicht gerade stabil.

Da genug Zeit […]

Borovets+Malyovitsa, 2.3.2010

“SOS.2010” Tag 11, 2.3.2010, Teil 1: Borovets (bulg. БОРОВЕЦ / Боровец) + Teil 2: Malyovitsa (bulg. МАЛЬОВИЦА / Мальовица)

N: Borovets
O: Malyovitsa

(Vorabend)

Die Straße von Chepelare nach Plovdiv war wieder sehr kurvig und an vielen Kurven standen Bauern mit ihren Ständen und verkauften Kartoffeln und Marmeladen / Eingewecktes u.ä.

Chepelare, 1.3.2010

“SOS.2010” Tag 10, 1.3.2010: Chepelare (bulg. ЧЕПЕЛАРЕ / Чепеларе)

M: Chepelare

Heute gings also nach Chepelare, getreu dem Motto “wenn man schon mal hier ist”…

Pamporovo, 28.2.2010

“SOS.2010” Tag 9, 28.2.2010: Pamporovo (bulg. ПАМПОРОВО / Пампорово)

L: Pamporovo (Hinter M)

Vorabend

Gegen 16 Uhr kam ich “zwangsweise” in Dobrinishte weg, die Frage nun, wie fahren? Die grenznahe Strecke, die vom gestrigen Vermieter als langdauernd und schlecht genannt wurde? Oder außenrum, um die 60km Umweg, durch 2 größere Ortschaften? Ob man da so viel schneller durchkommt?