Kalender

December 2018
M T W T F S S
« Nov    
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31  

Archiv

Španov vrh, 7.3.2010

“SOS.2010” Tag 16, 7.3.2010 – Teil 2: Španov vrh (Slowenien)

T: Spanov Vrh

Nach Kobla ging’s noch für ca. 2 Stündchen in ein kleines Skigebiet oberhalb von Jesenice: Spanov Vrh. Einzige Anlage: Ein ESL, anscheinend von Metalna, mit Mittelstation und ca. 2 Abfahrten.

Kobla, 7.3.2010

“SOS.2010” Tag 16, 7.3.2010 – Teil 1: Kobla (Slowenien)

S: Kobla

Vorabend

Auf dem Weg in Kranj kam ich an große Supermärkte vorbei, eh klar, dass ich

Velika Planina, 6.3.2010

“SOS.2010” Tag 15, 6.3.2010: Velika Planina (Slowenien)

R: Velika Planina

Vorabend

Die 90-100km vom Petzen bis zur Talstation Velika Planina zogen sich, zweieinhalb Stunden hab ich benötigt bis

Petzen, 5.3.2010

“SOS.2010” Tag 14, 5.3.2010: Petzen (Feistritz, Kärnten)

Q: Petzen

Frühzeitig um 7:30 Uhr kam ich von dem Motel an der ungarischen Autobahn weg

Fahrt Bulgarien-Rumänien-Ungarn, 3./4.3.2010

“SOS.2010” Tag 12/13, 3./4.3.2010: Fahrt Bulgarien-Rumänien-Ungarn

(P-Q)

Um 16:30 Uhr fuhr ich von der Vitosha-6EUB in Sofija los, und hab mich für die “mittlere” Variante, also die Fähre Orjahovo-Bechet entschieden.

Sofia/Vitosha, 3.3.2010

“SOS.2010” Tag 12, 3.3.2010: Vitosha, oberhalb von Sofia (bulg. Витоша & Со̀фия)

P: Vitosha (Sofija)

Frühstücksbuffet gabs diesmal übrigens keins, es war Bedienung – mit seinen Vor- und Nachteilen.

Da ich mit dem ganzen Internetgesurfe und überlegen wo hin fahren in den letzten Tagen erst zwischen 1 und 2 Uhr ins Bett komm, steh ich zwangsläufig erst nach […]

Sofia/Vitosha Nachtski, 2.3.2010

“SOS.2010” Tag 11, 2.3.2010, Teil 3: Vitosha zum Ersten – Nachtski oberhalb von Sofia (bulg. Витоша & Со̀фия)

P: Vitosha (Sofija)

Weiter nach Sofija, das von den beiden “X-ians” empfohlene Hotel schnell gefunden (mit 80,- lv / 40,- € ÜF allerdins etwas teurer als die letzten Tage), das WIFI ist auch nicht gerade stabil.

Da genug Zeit […]

Borovets+Malyovitsa, 2.3.2010

“SOS.2010” Tag 11, 2.3.2010, Teil 1: Borovets (bulg. БОРОВЕЦ / Боровец) + Teil 2: Malyovitsa (bulg. МАЛЬОВИЦА / Мальовица)

N: Borovets
O: Malyovitsa

(Vorabend)

Die Straße von Chepelare nach Plovdiv war wieder sehr kurvig und an vielen Kurven standen Bauern mit ihren Ständen und verkauften Kartoffeln und Marmeladen / Eingewecktes u.ä.

Chepelare, 1.3.2010

“SOS.2010” Tag 10, 1.3.2010: Chepelare (bulg. ЧЕПЕЛАРЕ / Чепеларе)

M: Chepelare

Heute gings also nach Chepelare, getreu dem Motto “wenn man schon mal hier ist”…

Pamporovo, 28.2.2010

“SOS.2010” Tag 9, 28.2.2010: Pamporovo (bulg. ПАМПОРОВО / Пампорово)

L: Pamporovo (Hinter M)

Vorabend

Gegen 16 Uhr kam ich “zwangsweise” in Dobrinishte weg, die Frage nun, wie fahren? Die grenznahe Strecke, die vom gestrigen Vermieter als langdauernd und schlecht genannt wurde? Oder außenrum, um die 60km Umweg, durch 2 größere Ortschaften? Ob man da so viel schneller durchkommt?

Dobrinishte, 27.2.2010

“SOS.2010” Tag 8, 27.2.2010, Teil 2: Dobrinishte (bulg. ДОБРИНИЩЕ / Добринище)

K: Dobrinishte

Auf zur Grenze, mit leicht mumligen Gefühl. Nix verstehen, und wer weiß, was der alles überprüfen will. Nun, der Grieche war mal relaxt

Falakro, 27.2.2010

“SOS.2010” Tag 8, 27.2.2010, Teil 1: Falakro (griech. ΦΑΛΑΚΡΟ / Φαλακρό)

Vorabend

Der Weg von Kaimaktsalan nach Falakro war mal wieder länger als zuerst gedacht, so 4,5-5h.

Kaimaktsalan, 26.2.2010

“SOS.2010” Tag 7, 26.2.2010: Kaimaktsalan (griech. ΚΑΙΜΑΚΤΣΑΛΑΝ / Καϊμακτσαλάν)

I: Kaimaktsalan

Vorabend

Von Pigadia nach Kaimaktsalan war die Strecke nicht so lang, in Naoussa musste ich noch ins Zentrum um eine Bank zu finden, diesmal problemlos Geld abheben können.

3-5 Pigadia, 25.2.2010

“SOS.2010” Tag 6, 25.2.2010, Teil 2: 3-5 Pigadia (griech. 3-5 ΠΗΓΑΔΙΑ / 3-5 Πηγάδια)

H: 3-5 Pigadia

2. Ziel war somit heute 3-5 Pigadia. Wollt ich erst in Kombi mit Seli machen, aber dort hat’s inzwischen so wenig Schnee, dass die Hälfte der Lifte nicht mehr in Betrieb ist, also lass ich’s für heuer.

Die Fahrerei bis Pigadia […]

Elatochori, 25.2.2010

“SOS.2010” Tag 6, 25.2.2010, Teil 1: Elatochori (griech. ΕΛΑΤΟΧΩΡΙ / Ελατοχώρι)

G: Elatochori

Vorabend

Gegen 15:30 fuhr ich bei Eisregen von Parnassos weg.

Weiter in den Süden nach Kalavrita? Die interessante DSB ist evtl. nicht in Betrieb. In den Westen nach Karpenissi? Dort ist zwar viel mehr Schnee, aber

Parnassos, 24.2.2010

“SOS.2010” Tag 5, 24.2.2010: Parnassos (griech. ΠΑΡΝΑΣΣΟΣ / Παρνασσός)

F: Parnassos

Vorabend

Gegen 16:15 bin ich von Pilio weggefahren, diesmal über die neuere Umgehungsstraße (kannte mein Navi noch nicht), quasi ins näheste Gebiet und somit hatte ich ja genug Zeit um kurz einzukaufen und zu tanken.

Pilio, 23.2.2010

“SOS.2010” Tag 4, 23.2.2010: Pilio (griech. ΠΗΛΙΟ / Πήλιο)

E: Pilio

Vorabend

Gegen 15:45 kam ich von Vasilitsa weg, und ich hatte die Wahl zwischen 3 Routen. Ich entschied mich für die goldene Mitte, die aber statt aus Gold nur aus Blech war. Sprich, die wohl schlechteste aller Varianten. Starker LKW-Verkehr, immer wieder mit 20-50 km/h hinter den […]

Vasilitsa, 22.2.2010

“SOS.2010” Tag 3, 22.2.2010, Teil 2: Vasilitsa (griech. ΒΑΣΙΛΙΤΣΑ / Βασιλίτσα)

D: Vasilitsa

Gegen 12 Uhr ging’s weiter nach Vasilitsa. Einziger Anhaltspunkt anhand eines Pistenplans: Es geht irgendwo von Grevela aus rauf. Bzw. zum SL kommt man evtl. von wo anders. Also die neue Autobahn bis Grevela, und ab da war’s schön angeschrieben, aber immerhin 40km quer […]

Metsovo, 22.2.2010

“SOS.2010” Tag 3, 22.2.2010, Teil 1: Metsovo (Karakoli) (griech. ΜΕΤΣΟΒΟ / Μετσόβο)

C: Metsovo

Am Hafen das erste Ziel des heutigen Tages eingegeben – Metsovo. Liegt direkt an der Straße, die neue Autobahn kannte mein Navi nicht, auch gut, bin ich schneller dort.

Fähre Ancona-Igoumenitsa, 21.2.2010

“SOS.2010” Tag 2, 21.2.2010, Teil 2: Fährüberfahrt Ancona – Igoumenitsa

Somit war ich überpünktlich um 13:30 am Hafen in Ancona – gut ausgeschrieben, problemlos anzufahren, um 15 Uhr war ich bereits auf dem Schiff, um 16 Uhr ging’s planmäßig los.