Kittelfjäll, 10.2.2021 / 2 SL und und 30-40 Abfahrten

10.2.2021

Kurz nach 9 Uhr war ich wohl als erster am SL Jan-Express, da er erst nach meiner Ankunft schneller fuhr. Nachmittags war ich vmtl. um 15:52 Uhr auch einer der letzten dort.

Leider war es heute nicht nur sonnig, sondern auch wieder viel kälter als gestern: -22° im Tal und -15° am Berg lt. Tafel an der Talstation. Dazu im oberen Bereich ein leichter Wind, der im Laufe des Tages aber immer stärker wurde.

Als erstes machte ich alle Abfahrten und Varianten rechts vom SL Jan Express durch, danach eine zur linken. Weil es gerade Mittagszeit war und ich mich gern aufwärmen wollte, ging ich ins Hostel, zog die Skischuhe aus und tat selbige auf den Schuhtrockner und aß ein bisschen was im Zimmer und wärmte mich eine halbe Stunde lang auf.

Auch einen Kameraakku lud ich etwas nach, nachdem bereits 3 von 4 Akkus schlapp gemacht haben, die sind wohl zu schon zu alt für die Kälte. Nachmittags war dann trotzdem irgendwann nichts mehr zu holen und ich wechselte laufend die angeblich leeren Akkus durch, während ich sie in der Hosentasche etwas wärmte.

Nachmittags standen die Varianten zwischen den beiden SL auf dem Plan, nur einmal bin ich eine der gestrigen Varianten links vom SL Hotelliften gefahren, bzw. im mittleren Bereich dann sogar etwas anders.

Also in 2 Tagen kann man das Skigebiet tatsächlich halbwegs abfahren, also zumindest jede offizielle Abfahrtsvariante einmal befahren. Ich hab lt. GPS-Track noch ein paar Rinnen gesichtet, die man noch fahren kann, zudem eine offizielle Variante lt. neuem Plan noch auslassen – und die eine oder andere Variante möchte ich morgen wiederholen. Da muss ich dann auch weniger fotografieren.

(In Wirklichkeit hatte ich am nächsten Tag aber kaum eine wiederholt, sondern noch weitere teils recht coole Varianten gefunden, gar nicht alle möglichen Rinnen gefahren und hier und da etwas adaptiert – und einen unschönen Unfall gehabt, der Böse enden hätte können ..)


^ Aktueller Pistenplan


^ GPS-Tracks:
Gelb: 20.4.2019
Türkis: gestern, 9.2.2021
Blau: heute, 10.2.2021
Rot: morgen, 11.2.2021

Wie man sieht, gäbe es wohl noch einige Rinnen/Schneisen mehr zu fahren … Allerdings sind viele Bäume umgeknickt, was das Befahren vieler engerer Varianten erschwert.


^ Hostel-Parkplatz und Talstation SL Jan Express


^ Blick auf diverse Abfahrten


^ -22° im Tal, -15° am Berg


^ SL Jan Express


^ Abfahrt 26 Morgonzoo


^ Verteiler-Skiweg zu den einzelnen Abfahrten/Varianten rechts vom SL Jan Express, muss man anfangs bissl schieben


^ 33 (28) Pastorn, ganz rechts, die letzte, mit der man zurück zum SL kommt


^ 33 (28) Pastorn, ganz rechts, die letzte, mit der man zurück zum SL kommt


^ 33 (28) Pastorn


^ 33 (28) Pastorn und Rückbringer-Skiweg von den rechten Varianten


^ 32 (27) Vitterstigen


^ 32 (27) Vitterstigen, im unteren Bereich leider sehr schmal, sofern ich nicht falsch gefahren bin


^ 31 (26) Pär Rännan


^ 31 (26) Pär Rännan


^ 30 (25) Znubben


^ 30 (25) Znubben, breiter und schöner


^ 30 (25) Znubben


^ 30 (25) Znubben


^ 29 (24) Dansken, präpariert


^ 29 (24) Dansken


^ 29 (24) Dansken


^ 28 (23) Cabby 76


^ 28 (23) Cabby 76


^ 27 (22) Kusinerna


^ 27 (22) Kusinerna


^ SL Jan Express


^ 26 Morgonzoo am SL Jan Express


^ 26 Morgonzoo


^ 26 Morgonzoo


^ Obere Verbindungsabfahrt vom SL Jan Express zu den Varianten zwischen den SL bzw. zum Hotellift


^ 25 (20) Runäs, direkt am SL Jan Express


^ 25 (20) Runäs


^ 25 (20) Runäs und SL Jan Express


^ 22 (17) Storgrova


^ 22 (17) Storgrova


^ 22 (17) Storgrova


^ 21 (16) Sällan


^ 21 (16) Sällan, wie die Kålårado direkt daneben auch etwas breiter und daher angenehmer zu fahren


^ 21 (16) Sällan


^ SL Hotelliften


^ 17 (12) Lillgrova


^ 17 (12) Lillgrova, die hat mehrere Rinnen, die man befahren kann und gefiel mir noch besser als die Storgrova


^ Vitterliften, ein kleiner Übungslift, den kaum einer gefahren ist


^ .. direkt neben seiner Piste gibts noch eine Mini-Variante: Minigrovan. Für Erwachsene leider verboten :) Aber es waren keine Kinder da, also bin ich’s gefahren


^ SL Knappliften (Tellerlift)


^ Abfahrt 12 Släpp 2 von der Bergstation Knappliften mit Blick zur Abfahrt 18 Nationella, die ich in ihrer Gesamtheit an diesen 3 Tagen gar nicht gefahren bin, fällt mir gerade auf :) (Den breiten Hang im Bild hab ich auslassen)


^ 19 (14) Guldbocken


^ Start der Abfahrten links vom SL Hotelliften


^ SL Hotelliften


^ Start der Abfahrten rechts vom SL Hotelliften


^ Der Skiweg geht vom Hotellift bis zum Jan Express, ich bog aber rechts ein ..


^ 23 (18) Pia’s


^ 22 (17) Storgrova von der Pia’s aus … schon geil hier..


^ 24 (19) Gorek’s oder zwischen Gorek’s und Pia’s, da gibts mehrere Rinnen


^ SL Jan Express


^ SL Jan Express um 16 Uhr


^ Blick vom SL Jan Express zum SL Hotelliften um 16 Uhr. Danach war’s leider endgültig aus mit allen Kameraakkus :(

Nach dem Skifahren bin ich in den kleinen Supermarkt im Ort gefahren, der schon recht teuer ist. Wasser/Limonaden waren mir viel zu teuer (ca. doppelt so teuer wie in den großen Supermärkten, also knapp 2 € für eine 1,5l Flasche Mineralwasser – da war die Liter Milch fast günstiger (glaub um die 1,50 oder 1,60) und der Liter Kakao nicht viel teurer als die Milch, also nahm ich mir mal das mit. Natürlich nicht ganz heute Abend getrunken, die zweite Hälfte trank ich morgen früh.

Ich hätte zwar noch zwei gefrorene Fertiggerichte, nahm aber doch was von dem teuren Minisupermarkt mit, und zwar eines der sonst eh schon teureren gekühlten Fertiggerichte (sind gut doppelt so teuer als die tiefgekühlten), die kosteten hier nicht so viel mehr im Vergleich. Und zwar lt. Google Translate “Kartoffel”pfannkuchen mit Speck (in Form britischen Bacon, also dick geschnitten, leider recht fett, aber gut angebraten) und Preiselbeeren. Viel nach Kartoffel haben die Pfannkuchen m.E. aber nicht geschmeckt. War sehr sättigend und – naja, mal was neues gegessen, aber irgendwie nicht so ganz mein Fall. Mit dem Kakao ca. 8,- € gekostet.

Nach dem Supermarkt zahlte ich noch mein Zimmer und fragte nach, ob ich das Zimmer beim Verlassen reinigen müsste (weil es ja ein Vandrarhem ist), was verneint wurde. Also ist hier Bettwäsche, Handtücher und Reinigung inklusive. Insofern recht günstig, das Zimmer, anderswo muss man nicht viel weniger zahlen und alles selbst machen oder extra zahlen. Aber wie gesagt, ab heute Abend bis Samstag/Sonntag kostet das Zimmer fast doppelt so viel, da wären die Hotelzimmer momentan günstiger um ca. 80,- €.


^ Abendessen

(Fortsetzung vom dritten Skitag folgt.)

Comments are closed.