Kalender

April 2018
M T W T F S S
« Mar    
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
30  

Archiv

Meran + Pfelders, 17.2.2018

Nach dem Westalpen-Ausflug letztes WE ging’s dieses WE wieder in die Saisonkartengebiete, wenn es auch wettermäßig nicht ganz so toll werden sollte (aber wo anders auch nicht viel besser). Erstes Ziel am Samstag war Meran 2000 zum Wiederholungsbesuch. Leider wieder zu kalt und in Summe dann nicht so toll wie ich’s beim ersten Besuch empfunden […]

Macugnaga, 11.2.2018 / Zeitreise ins alte Italien

Faschingswochenende Tag 3: So, 11.2.2018 – Macugnaga

Kommen wir nun also zum Höhepunkt des Faschingswochenendes und eigentlichen Grundes der Reise in diese Gegend: Macugnaga. Nach vermutlich einigen Jahren gab es heuer wieder einmal genug Schnee, dass nicht nur die “normale” Mittelstationsabfahrt “Moro-Bill”, sondern auch die Außenrum-Mittelstationsabfahrt “Meccia” und auch die schwarze “Roccette” offen war, sprich, es […]

Evolène & Arolla, 10.2.2018

Faschingswochenende Tag 2: Sa, 10.2.2018 – Evolène & Arolla (“Espace Dent Blanche”)

2007 war ich bisher das einzige Mal in diesen beiden Skigebieten, die nach wie vor mit einem gemeinsamen Skipass verbunden sind, der noch dazu für schweizer Verhältnisse auf der sehr günstigen Seite ist: Die Tageskarte für die 3 Gebiete kostet nur 40,- CHF. Wobei […]

Elsigen-Metsch, 9.2.2018 / Eher langweilig

Faschingswochenende Tag 1: Fr, 9.2.2018 – Elsigen-Metsch

Erst mal zur langen Story der Skigebietsauswahl..

Dass ich über Fasching gerne 1-2 Tage oder die Woche frei nehmen will, liegt insbesondere daran begründet, dass hier manch italienische Skigebiete, die sonst nur am WE offen haben, auch mal den einen oder anderen Tag unter der Woche offen haben. Dann war […]

Rigi, 29.1.2018 / Das schweizer Panorama-Skigebiet

Tag 3 von 3: Rigi, 29.1.2018

Rigi ist ja nach Rochers-de-Naye mein zweitliebstes Skigebiet in der Schweiz. Klar, dass ich da bei der 50%-Aktion im Dezember zuschlagen musste, wenn man schon dabei ist. Bei der Bestätigung schreibt ticketcorner:

Note: Die Skitickets sind auf den Zubringerbahnen (Luftseilbahn Weggis, Zahnradbahnen Vitznau und Goldau) gültig. Die Skipassberechtigung wird aber erst […]

Braunwald, 28.1.2018

Tag 2 von 3: Braunwald, 28.1.2018

So, dann ging’s also heute endlich mal nach Braunwald. Wollte ich ja auch schon ewig, natürlich hauptsächlich wg. der Retro-Kombibahn: 4EUB + Seitwärts-KDSB. Wär schön, wenn sie das am Jänner auch gemacht hätten. Allerdings wird das mein einziger Besuch hier bleiben … Immerhin hatte ich ja die Tageskarte schon, 24,- […]

Metallurg & Absakovo (Skifahren im Ural), 10.1.2018

Zentralasien Tag 19: Mi, 10.1.2018 – Metallurg-Magnitogorsk/Металлург-Магнитогорск & Absakowo/Abzakovo/Абзаково (km 11.422,0 / Diff. 318,3 km)

Heute also unser erster Skitag im Ural, Magnitogorsk Metallurg, mit der 8EUB. Hier kauften wir uns eine 2h-Karte, da wir noch eines der beiden anderen Skigebiete nahe Magnitogorsk besuchen wollten. Landschaftlich recht nett und das vielleicht alpinste Skigebiet im […]

Kashka-Suu + Politech, 6.1.2018

Zentralasien Tag 15: Sa, 6.1.2018 – Kaschka Suu / Кашка-Суу und Politech / Политех (km 8.986,1 / Diff. 326,7 km)

Da wir mittlerweile Usbekisten gecancelt hatten – neben den Schauerberichten aus dem Internet, ewig lange Wartezeiten an den Grenze, dass die Zöllner oft sämtliche Dateien auf den PCs, USB-Sticks usw. durchchecken, kam noch ein […]

Oruu-Sai & Ak-Tash, 2.1.2018 / Nostalgie-Höhepunkt: Flugtellerlift und Einersessel

Zentralasien Tag 11: Di, 2.1.2018 – Oruu-Sai/Оруу-Сай & Ak-Tasch/Ак-Таш (km 7.662,0 / Diff. 57,9 km)

Heute besuchten wir die westlichen Skigebiete von Bischkek. Da liegen ja insg. 6 auf einer Straße (mit Abzweigungen). Das erste, Politech, sähe sehr interessant aus, allerdings auch recht schneearm. Das zweite, Kaschka-Suu, mit der DSB, auch etwas schneearm. Dann […]

Too-Ashuu, 1.1.2018

Zentralasien Tag 10: Mo, 1.1.2018 – Talas/Талас – Töö Aschuu/Төө-Ашуу – Bischkek/Бишкек (km 7.604,1 / Diff. 306,5 km)

Und wenn der restliche Urlaub nichts mehr werden sollte – für den heutigen Tag hat sich die weite Anreise gelohnt, es war der fotogenste Tag der Reise.

Um kurz vor 8 Uhr sind wir (in Dunkelheit, da […]