Monte Amiata, 7.3.2014 – Waldleichen

FIST – Frankreich-Italien-Spanien Tour, Tag 17, Fr, 7.3.2014, Monte Amiata. km 7.006 (∆ 396)

Vor ein paar Jahren hatte ich es ja schon mal am Monte Amiata versucht, auf dem Rückweg einer Appennintour, aber da waren die Lifte zu, evtl. wg. des Nebels und leichten Regens damals. Heute sollte alles offen sein, stand im Internet.

(Fotos anklicken zum Vergrößern)


U) Monte Amiata


^ Irgendwo in der Toscana, auf dem Weg zum Monte Amiata


^ Der Monte Amiata mit Wolkenhaupt im Blickfeld


^ Toskanische Landschaft

Kurz vor 10 Uhr kam ich im Skigebiet Monte Amiata an. Nun, so schön wie vorhergesagt, war das Wetter heute – wie auch die letzten Tage – mal wieder nicht. Anstelle “sehr sonnig, teils leichte Bewölkung” gab es doch eher “starke Bewölkung und gelegentlich Sonne.” Wie gesagt, die Wetterberichte machen das schon die ganze Woche mit mir.

Fernsicht war ebenfalls wieder nicht vorhanden. Auch der noch immer recht neue Schnee war wie die letzten Tage eher pappig, im Wald war es ähnlich wie gestern, teils (im oberen Bereich) gut, teils schwer pappig. Da die oberen SL aber alle stillgelegt sind, muss man leider auch immer bis runter fahren.

Nebenbei war der rechte SL Bellaria nicht in Betrieb, obwohl er lt. Website hätte offen sein sollen:

4.3.:
… le aperture sono confermate come da comunicazione per le aperture infrasettimanali e cioè:
Seggiovie Cantore e Macinaie
Sciovie Bellaria Crocicchio e Jolly.

4.3.:
Insomma la stazione è completamente aperta

5.3.
APERTA TUTTA LA STAZIONE DA GIOVEDI’ 6 MARZO

6.3.
prosegue l’apertura completa della stazione invernale con condizioni d’innevamento eccezionali.
APERTA TUTTA LA STAZIONE
NEVE ECCEZIONALE

7.3.
STAZIONE INVERNALE COMPLETAMENTE APERTA

Was soll der Scheiss? 100x schreiben, das alles offen ist, und dann fehlt doch ein wichtiger Randlift? Nerv.

Genervt haben mich auch die nassen Sitze (weil der Schnee von den Bäumen die ganze Zeit runtergeprasselt ist, als hätte es den ganzen Tag lang geschneit oder geregnet) und die überwiegend zu modellierten und somit “verfangzäunten” Pisten. Da einige der Pisten interessante Namen wie “Canale” und “Direttissima” haben, dürften die früher, vor der Modellierung, wohl wesentlich genialer gewesen sein. 2 alte Pistenstücke gibts ja noch an der linken DSB, direkt rechts oben an der Bergstation, sowie ein Stück weiter unten vom SL Nordica rüber zur schwarzen DSB-Abfahrt im Plan als “vecchia Pista” eingetragen. Menno, wenn alle Abfahrten hier wie die zwei gewesen wären – perfetto!

Einige Waldstücke waren aber ganz nett (teilweise muss man aber auch aufpassen, bei weniger Schnee wird wohl nicht viel gehen) und obwohl etliche SL geschlossen sind, sind ja auch noch einige offen und ein bissl kurios sind manche Lifte ja schon, da sie so extrem im dichten Wald stehen, es gab doch einige Überraschungen für mich, was die Lifttrassierungen usw. angeht. Und dass von den vielen stillgelegten SL noch Reste rumstehen, ist natürlich auch sehr nett – und in Summe sehr fotogen…


^ Monte Amiata, Auffahrt von Osten


^ Der Monte Amiata ist dicht bewaldet, zwischen den Bäumen sind auch viele Häuser zu finden – Sommerfrische, denn wenn die Bäume blühen wird hier unten kaum Sonne durchkommen.


^ Ex-SL Primo Rifugio, abgetrennt vom restlichen Skigebiet


^ Aktueller Pistenplan, die alten Lifte sind gestrichelt markiert (einer fehlt)


^ Alter Pistenplan in ungewöhnlichem Design, farbig schon stark verblichen. Stillgelegt sind folgende Lifte: 15, 2, 14, 13, 12, 6, 11. Heute nicht in Betrieb: 10. In Betrieb waren folglich: 1, 3, 4, 5, 7, 8, 9.


^ GPS-Track; orange-rosa der heute leider geschlossene SL Bellaria, Magenta die geschlossenen SL mit Überresten. Ca. 4 Abfahrten durch den Wald waren auch dabei.


^ DSB Cantore, die linke. Lt. altem Plan solte direkt links neben der DSB noch ein SL gewesen sein. Links im Wald SL Crocicchio, den man auch besser nimmt, wenn man diesen Hang fahren will, da man von der DSB nicht gut hinkommt, zumindest nicht mit der offiziellen Piste. Via der “alten” (schönen) Nordica-Piste schon ;)


^ DSB Cantore


^ DSB Cantore, rechts die alte Abfahrt Nordica – ist im Plan als alte/ehemalige Abfahrt eingezeichnet. Wenn es nur mehr davon hier gäbe …


^ DSB Cantore durch zauberhaft verschneitem Wald. Leider tropfte der Schnee den ganzen Tag runter, genauso als hätte es die ganze Zeit leicht geschneit.


^ DSB Cantore. Wer meint, dort oben sei die Bergstation, wird eines besseren belehrt …


^ DSB Cantore, es folgt ein Flachstück, danach geht’s etwas bergab …


^ DSB Cantore – plötzlich kommt mitten im Wald noch eine Mittelstation


^ DSB Cantore Mittelstation


^ DSB Cantore, oberer Streckenteil


^ Abfahrt Canalgrande. Sonderlich “canalig” war die aber auch nicht mehr…


^ Ehemalige Bergstation des Vorgänger-(vmtl.) ESL Cantore


^ Rechts der Bergstation der linken DSB; links geht durch den Wald ein Verbindungsweg zur anderen DSB rüber; in Bildmitte eine grüne Stütze des aufgelassenen SL Due cime (der kurze obere), zu dem später mehr.


^ Abfahrt Canale Grande und Ex-SL Vetta, der lä…ngere der beiden zentralen oberen SL


^ Ex-SL Vetta, die 2. Sektion der SL-Kette links der rechten DSB liegend.


^ Canalgrande Macinaie, leider sind die meisten Abfahrten hier für meinen Geschmack doch zu stark modelliert.


^ Unterer Teil Canalgrande Macinaie, links der SL Asso di Fiori


^ SL Asso di Fiori


^ SL Asso di Fiori, sehr nett im dichten Wald, aber leider arg flach..


^ Die andere Abfahrt am SL Asso di Fiori bzw. egtl. ist hier der Funpark situiert bzw. unterster Teil der Panoramica-Piste


^ SL Asso di Fiori


^ DSB Macinaie und SL Jolly


^ DSB Macinaie und SL Jolly


^ DSB Macinaie, links die Talstation des aufgelassenen SL Settebello


^ DSB Macinaie, auch hier wieder durch den dichten Wald, im Sommer vmtl. komplett unter dem Laub


^ DSB Macinaie


^ Abfahrt Panoramica, die ganz rechte, an der DSB Macinaie


^ DSB Macinaie – Abfahrt Panoramica


^ DSB Macinaie Bergstation


^ IR-Pano DSB Macinaie


^ Rechts die Bergstation des DSB-Vorgänger-(vmtl.)-ESL; am Gipfel führt ein Fußweg entlang


^ Gipfelweg richtung der anderen DSB bzw. auch zum Eifelturm-Gipfelkreuz


^ Rückseitenpano


^ Rückseitenpano, Meer leider nicht sichtbar.


^ Gipfelkreuz


^ Abfahrt Panoramica, leider flach und modelliert


^ SL Bellaria, heute leider nicht im Betrieb. Gegenüber der stillgelegte SL Contessa


^ Links die DSB Macinaie, in Blickrichtung vorne der stillgelegte SL Vetta, dessen Talstation ich vorher ja schon fotografiert hatte


^ Ex-SL Vetta


^ Ex-SL Vetta, hier kann man schön im Wald fahren


^ Ex-SL Vetta, in dem Bereich ist die Trasse schwieriger zu fahren und im Wald sind viele Felsen im Weg.


^ SL Marsiliana, wurde anscheinend mal verlängert, da er oben noch 1 oder 2 Leitnerportalstützen hat.


^ SL Marsiliana und Nordica


^ SL Nordica, der krasseste hier


^ SL Nordica im tiefen Wald, schwierige Lifttrasse. Fand den so genial, dass ich ihn öfters gefahren bin, als es von den Schneeverhältnissen sinnvoll gewesen wäre :)


^ SL Nordica


^ Im Wald neben des SL Nordica ließ es sich auch gut fahren


^ SL Nordica Brücke


^ Alte Abfahrt Nordica, beginnt am SL Nordica, führt aber nicht zu dessen Talstation


^ Alte Abfahrt Nordica. Wenn doch nur alle Abfahrten hier so cool wie dieses Stück wären..


^ SL Crocicchio, ganz links und erschließt den Steilhang an der linken DSB (den man mit der DSB ja nicht wirklich gut erreicht!)


^ SL Crocicchio, auch recht steil und tief im Wald


^ SL Crocicchio


^ Ausstieg SL Crocicchio, wenn das mal nicht roots ist!


^ Ausstieg SL Crocicchio, geradeaus-links geht’s unterhalb der DSB-Mittelstation vorbei zur Abfahrt Canalegrande, rechts geht’s zum Steilhang Crocicchio-Dedo an der DSB Cantore. Links kommen ein paar Häuser, die im Bereich der DSB-Mittelstation liegen, bei denen früher der SL Croce lief.


^ Rechts der stillgelegte SL Croce, links die DSB Cantore, die Abfahrt geradeaus geht quasi zur DSB Mittelstation, links zweigt dann die Canalgrande ab.


^ Kurzer Ex-SL Croce, ganz links oben im Plan


^ Blick zum Gipfelkreuz, links davon die Bergstation des Ex-SL Croce, rechts die Bergstation DSB Cantore


^ Ist glaub ich die Panoramica, zwischen SL Bellaria und SL Asso di Fiori


^ IR-Pano, mit extremer Kontrastverbesserung meint man dann doch das Meer zu erkennen. Schade, dass das heut so extrem diesig war.


^ Ich befinde mich zwischen den beiden DSBs im Wald, links von mir war das Foto mit dem Ex-SL Vetta, vor mir nun die ehemalige Bergstation des kurzen SL Due Cime


^ Ex-SL Due Cime. Wenn doch nur dieser oder der SL Vetta noch liefen, dann könnte man sich hier im Wald austoben, wo der Schnee noch gut ist …


^ Ex-SL Due Cime – Stützenmonument. Hach, wie langweilig wäre Italien, wenn es diese Liftreste nicht gäbe!! (Und ja, mit blauem Himmel käme dieses Bild nicht so gut.)


^ Ex-SL Due Cime


^ Wieder im Wald unterhalb des Ex-SL Due Cime, also im Bereich des SL Nordica. Dieser Bereich ging auch toll, allerdings sind hier viele Felsen drin – vmtl. nur bei viel Schnee wie momentan vernünftig fahrbar.


^ Blick zum Monte Amiata von unten, eine Abfahrtsschneise erkennt man

Gefilmt hab ich heute wieder viel, aber keine Abfahrten, nur die tollen Lifte:

Fazit: Lifte TOP, Wald TOP, Abfahrten FLOP. Panorama – heute leider nicht. Hat sich der weite Umweg gelohnt? Absolut.

Um 15 Uhr war ich soweit durch und hatte noch 3,5-4,5h Fahrt vor mir, da ich mich in der Nähe von Reggio Emilia in ein Hotel (Tricolore) einquartiert hatte (45,- ÜF). Auf dem Weg war ich an einer Autobahnraststätte kurz auf dem Klo und “musste” den “neuen Burger” von Autogrill testen. War ganz gut, aber doch recht viel, so dass ich gar keine Lust mehr hatte, abends im Hotel (Ankunft nach 20 Uhr) noch in die paar Meter entfernte Pizzeria zu gehen. Naja, somit wenigstens Geld gespart ;)


^ Toskanische Landschaft


^ Auf irgendeiner Autobahn richtung Norden


^ Sonnenuntergang. Ja klar, jetzt wäre es wieder wolkenlos und es gäbe eine gute Sicht …


^ Heutiges Hotelzimmer

Natürlich kam ich wieder viel zu spät ins Bett (trotz oder wg. des schnellen Internets), konnte weder 6 Stunden schlafen noch um 7 Uhr beim Frühstücken sein – sondern erst kurz nach 8 Uhr. Frühstücksbuffet zwar nicht so reichhaltig wie gestern, aber trotzdem gut, Semmeln, 2 Kuchen, Schinken, Käse, Müsli/Flakes, usw.

(Fortsetzung folgt.)

You must be logged in to post a comment.