Kobla, 7.3.2010

“SOS.2010” Tag 16, 7.3.2010 – Teil 1: Kobla (Slowenien)


S: Kobla

Vorabend

Auf dem Weg in Kranj kam ich an große Supermärkte vorbei, eh klar, dass ich rein musste und den Einkaufskorb mit Naschsachen vollgestopft hatte. He, in Griechenland hab ich eh fast nix gekauft und auch in Rumänien hab ich mich stark zurückgehalten. Waren eh nur 20,- ….

Kurios find ich ja, dass Sloweniens Tankstellen fast nie den Preis aushängen. Sie haben zwar (fast) alle die bekannten Pylone, aber selbst Shell und OMV haben hier oft keine Preise stehen. Von mir aus, dann tank ich halt erst abends in Österreich wieder, wenn ich nicht weiß, ob’s hier günstiger wäre.

Zwischen Kranj und Bled kam ich dann an einem 3-Sterne-Hotel in einem kleinen Industriegebiet (mit OMV und Casino) vorbei, hab ich also gleich mal nach dem Preis gefragt, 48,- ÜF, geht OK. Abendessen à la Carte, und zwar was günstigeres: Cevapcici mit Pommes um ca. 7,80 + ein gemischtes Eis um 3,50. Die Cevapcici waren von der Dicke und Länge her mit Nürnberger Rostbratwürste vergleichbar, also nicht so dick wie “wir” Cevapcici gewohnt sind. Auch nicht so scharf, und das Hackfleich sehr fein, also eher püriert, nicht so grob.


^ Hotel-Zimmer

Das Zimmer ist groß, ohne WIFI, aber Kabel-Internet (LAN-Kabel aus dem Telefon raustun und in den PC rein). Die Heizung konnte man nur bis 23° einstellen und das Thermostat war der Meinung, es wäre bereits über 23°. Mein Gefühl und mein Wecker sprachen da eher was von 20°. (Mein Hintern ist jetzt, 6 Stunden nachdem ich von Velika Planina runter bin, immer noch arschkalt, im wahrsten Sinne des Wortes.) Minibar/Kühlschrank fehlt und würde 5,- pro Tag extra kosten :) Hab ich auch noch nicht gesehen, aber mir solls recht sein, spar ich mir das Ausstecken des Kühlschranks wie an manchen vergangenen Tagen (weil zu Laut zum Schlafen in so einem Hotelzimmer!).


^ Thermostat etwas falsch

Wie überlistet man nun so ein Thermostat? Man nehme ein Stück Klopapier und halte es unter kaltes Wasser, und dann das ganze ins Thermostat gesteckt – voilà, schon sinkt die Temperatur und das Heizgebläse läuft :)


^ Überlistet :)

Das Frühstücksbuffet war wiedermal sehr umfangreich, Spiegelei/Rührei wurde auf Wunsch sogar frisch zubereitet.

Weiter ins Skigebiet Kobla. Der Urlaub begann mit 3 Tagen vielen bis fast ausschließlich Graffer-Bahnen und endet mit 2 Tagen Graffer-Bahnen, diesmal – im Gegensatz zum Anfang vor 15 Tagen am Monte Bondone (mir kommts ewig lang her vor, ungefähr so lang wie Euch beim Lesen der Berichte zwischen dem ersten und dem letzten Tag) – mit den “richtigen” Schaleneinzelsitz-DSBs. Um genau zu sein, gibts gleich derer 3 hier in Kobla! Und noch 2 Graffer-Bügel-SL mit Stahlseileinzug. Also äußerst selten bis einmalig. (Und einen evtl. stillgelegten SL gibts auch noch).

In Summe also 5 Graffer-Anlagen, und sonst nix! Nur Graffer, alle Baujahr Mitte der 70er. Coooool, so mag ich das! :)

Fotos, anklicken zum Vergrößern:


^ Fahrt von Bled nach Bohinjska Bistrica


^ Pistenplan


^ Pistenplan größer. Hier war mal einiges geplant: G = Projektierte SL, H = Projektierte SBs.


^ GPS-Track


^ Zoom ins Skigebiet von der Straße aus


^ SL Bistrica (F), evtl. außer Betrieb oder schon Saisonschluss.


^ SL Kozji Hrbet (E)


^ SL Kozji Hrbet


^ Bergstation SL Kozji Hrbet


^ Talstation DSB Kobla 1


^ DSB Kobla 1


^ Auf den DSBs sind fliegende Schaumstoffsitze montiert – dass die bei Wind nicht ganz wegfliegen ist verwunderlich, beim Einstieg sind sie nämlich nie da, wo sie sein sollen :)


^ Mittelstation DSB Kobla 1 / 2


^ Mittelstation DSB Kobla 1/2


^ Abfahrt DSB Kobla 1, mittlerer Teil. Breit und tw. ziemlich modelliert.


^ Daten DSB Kobla 2


^ Mittelstation DSB Kobla 1-2


^ Blick von der DSB zum SL Ravne


^ Abfahrt 1 an der DSB Kobla 2, auch stark modelliert…


^ Kurz vor der Mittelstation DSB Kobla 2-3


^ Bergstation DSB Kobla 2 und Talstation DSB Kobla 3


^ DSB Kobla 3


^ DSB Kobla 3


^ DSB Kobla 3 mit den 4 Stützen 9-10-11-12. Graffer macht Spaß :)


^ DSB Kobla 3


^ DSB Kobla 3


^ Bergstation DSB Kobla 3


^ Bergstation DSB Kobla 3


^ Abfahrt 1 an der DSB Kobla 3


^ Abfahrt 1 an der DSB Kobla 3. Hier und da auch ziemlich modelliert, aber immerhin einigermaßen schmal und steiler. Ganz OK.


^ Blick von der Bergstation DSB Kobla 3 nach hinten


^ Außenrumabfahrt 2 (an der DSB Kobla 3)


^ Außenrumabfahrt 2 hat einige nette (leichte) Hänge zu Beginn …


^ .. und dann einen Skiweg ..


^ .. und noch einen kurzen Hang, bevor sie wieder in einem längeren Skiweg (der etwas mehr Gefälle haben könnte) zur Talstation der 3. Sektion rüber geht.


^ Kurz unterhalb Bergstation DSB Sektion 2 hat man einen Blick zum See


^ Abfahrt 1 bzw. geradeaus 4 und SL Ravne


^ Abfahrt 3 am SL Ravne


^ Oberhalb SL Ravne gibt’s einen verwaisten Hang, im Plan als nummernlose schwarze eingezeichnet


^ Talstation SL Ravne gen DSB Mittelstation. (Das Bild genau anzusehen lohnt sich :) )


^ SL Ravne

Und noch ein Filmchen der SL und DSBs in Kobla:

Fazit: Um ehrlich zu sein, steht und fällt Kobla für mich mit den Graffer-Anlagen. Neue DM/Leitner-DSBs und ich fänd das Skigebiet vmtl. stinklangweilig. Die Abfahrten sind zwar nett, v.a. die “Außenrumabfahrt”, aber teilweise stark modelliert. Aber dank 3 Sektionen meiner Lieblings-Graffer-DSBs – kann’s durchaus sein, dass ich mal wieder vorbei komm, für einen halben Tag, z.B. in Verbindung mit Zelenica…

You must be logged in to post a comment.