Kalender

February 2019
M T W T F S S
« Jan    
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728  

Archiv

Macugnaga, 11.2.2018 / Zeitreise ins alte Italien

Faschingswochenende Tag 3: So, 11.2.2018 – Macugnaga

Kommen wir nun also zum Höhepunkt des Faschingswochenendes und eigentlichen Grundes der Reise in diese Gegend: Macugnaga. Nach vermutlich einigen Jahren gab es heuer wieder einmal genug Schnee, dass nicht nur die “normale” Mittelstationsabfahrt “Moro-Bill”, sondern auch die Außenrum-Mittelstationsabfahrt “Meccia” und auch die schwarze “Roccette” offen war, sprich, es […]

Evolène & Arolla, 10.2.2018

Faschingswochenende Tag 2: Sa, 10.2.2018 – Evolène & Arolla (“Espace Dent Blanche”)

2007 war ich bisher das einzige Mal in diesen beiden Skigebieten, die nach wie vor mit einem gemeinsamen Skipass verbunden sind, der noch dazu für schweizer Verhältnisse auf der sehr günstigen Seite ist: Die Tageskarte für die 3 Gebiete kostet nur 40,- CHF. Wobei […]

Rigi, 29.1.2018 / Das schweizer Panorama-Skigebiet

Tag 3 von 3: Rigi, 29.1.2018

Rigi ist ja nach Rochers-de-Naye mein zweitliebstes Skigebiet in der Schweiz. Klar, dass ich da bei der 50%-Aktion im Dezember zuschlagen musste, wenn man schon dabei ist. Bei der Bestätigung schreibt ticketcorner:

Note: Die Skitickets sind auf den Zubringerbahnen (Luftseilbahn Weggis, Zahnradbahnen Vitznau und Goldau) gültig. Die Skipassberechtigung wird aber erst […]

Trafoi & Minschuns, 27.1.2018

Tag 1 von 3: Trafoi + Minschuns, 27.1.2018

Sowohl in Trafoi, wie auch in Minschuns, war ich jeweils nur einmal, wollte aber zmindest nach Minschuns schon lange mal wieder. Gut, dass sich heuer mit der Saisonkarte die Gelegenheit bot. In Trafoi wurde ich bei meinem ersten Besuch ja etwas verarscht, da lt. Schneebericht beide SL hätten […]

Vigiljoch + Reinswald, 20.1.2018

Vigiljoch + Reinswald, 20.1.2018

1.000 km hätte ich mit dem Ignis vor dem Servicetermin nächste Woche noch machen können. Die Schweiz fiel wetterbedingt aus, Italien (Lombardei-Südtirol-Trentino) war innerhalb des Radius, Slowenien schon eher knapp. Da es dort, wo es sonnig werden soll, auch recht stürmisch werden soll, beschränkte ich mich dieses WE eben auf die heurigen […]

Kashka-Suu + Politech, 6.1.2018

Zentralasien Tag 15: Sa, 6.1.2018 – Kaschka Suu / Кашка-Суу und Politech / Политех (km 8.986,1 / Diff. 326,7 km)

Da wir mittlerweile Usbekisten gecancelt hatten – neben den Schauerberichten aus dem Internet, ewig lange Wartezeiten an den Grenze, dass die Zöllner oft sämtliche Dateien auf den PCs, USB-Sticks usw. durchchecken, kam noch ein […]

Karakol, 5.1.2018 / 91 km vor China

Zentralasien Tag 14: Fr, 5.1.2018 – Karakol/Каракол (km 8.659,4 / Diff. 430,8 km)

Heute gings also nach Karakol, dem östlichsten Skigebiet Kirgisistans und auch dem östlichsten Punkt unserer Reise. Auf der Mautstraße ins Skigebiet mussten wir gleich mal 2×250 Som abdrücken (2x 3,- €), was uns viel zu teuer vorkam. Am Parkplatz oben dann […]

Chunkurchak & Zil, 3.1.2018 / Lift-Museen

Zentralasien Tag 12: Mi, 3.1.2018 – Chunkurchak/Tschunkurtschak/Чункурчак & Zil/Sil/ЗИЛ (km 7.762,9 / Diff. 100,9 km)

Trinc wollte heute unbedingt das modernste Skigebiet der Gegend besuchen – Tschunkurtschak/Chunkurchak. 3 4SB, 1 3SB und 1 DSB. Auf dem Weg dort hin kommt man in Tatyr vorbei, das mit einem langen SL und einem selbstgebastelten ESL aufwarten […]

Oruu-Sai & Ak-Tash, 2.1.2018 / Nostalgie-Höhepunkt: Flugtellerlift und Einersessel

Zentralasien Tag 11: Di, 2.1.2018 – Oruu-Sai/Оруу-Сай & Ak-Tasch/Ак-Таш (km 7.662,0 / Diff. 57,9 km)

Heute besuchten wir die westlichen Skigebiete von Bischkek. Da liegen ja insg. 6 auf einer Straße (mit Abzweigungen). Das erste, Politech, sähe sehr interessant aus, allerdings auch recht schneearm. Das zweite, Kaschka-Suu, mit der DSB, auch etwas schneearm. Dann […]

Too-Ashuu, 1.1.2018

Zentralasien Tag 10: Mo, 1.1.2018 – Talas/Талас – Töö Aschuu/Төө-Ашуу – Bischkek/Бишкек (km 7.604,1 / Diff. 306,5 km)

Und wenn der restliche Urlaub nichts mehr werden sollte – für den heutigen Tag hat sich die weite Anreise gelohnt, es war der fotogenste Tag der Reise.

Um kurz vor 8 Uhr sind wir (in Dunkelheit, da […]

Sonnenberg – Hannover – Samara, 25.-27.12.2017

Zentralasien Tag 3: Mo, 25.12.2017 – Sonnenberg (DE) – Hannover-Polen
Zentralasien Tag 4: Di, 26.12.2017 – Polen-Litauen-Lettland-Russland
Zentralasien Tag 5: Mi, 27.12.2017 – und weiter nach Samara (km 4.385,2 / Diff. 3.583,4 km ohne Hotelübernachtung)

Leider doch nicht so viel und lang geschlafen, wie ich erhoffte – bin noch 2h im Bett liegeben geblieben, bevor ich […]

Alberschwende, 24.12.2017

Zentralasien Tag 2: So, 24.12.2017 – Alberschwende (AT) (km 801,8 / Diff. 552,4 km)

Heute gings nach Alberschwende – weil der ESL in einem knappen Monat stirbt, muss man ihn nochmal fahren. Tageskarte kostete 29,70, los war nix, Schnee war aber auch nix. Gestern Abend wohl weich gewesen, präpariert und somit komplett eisig gefroren. Also […]

Intro & Hochgrat, 23.12.2017

Zentralasien Tag 1: Sa, 23.12.2017 – Intro & Hochgrat (DE) (km 249,4 / Diff. 249,4 km) *)

*) Die km-Angaben erfolgen gemäß GPS-Aufzeichnung vom Navi, was in Summe 15.865,7 km ergab – evtl. ohne Tunnels, aber der km-Zähler am Ignis zählt auch ca. 4% zuviel, was ich anhand der km-Schilder an einer Autobahn auf der Fahrt […]

Zentralasien, 23.12.2017-15.1.2018 – Überblick und Best-Of

Bevor es zu den Berichten im Detail kommt, hier schon mal ein paar erste Eindrücke und Best-Of-Fotos der diesjährigen Haupt-Urlaubsreise:

^ Fahrstrecke ca. 16.500 km (lt. Auto; ca. 15.900 km lt. Navi-GPS-Track),
max. Entfernung Luftlinie: ca. 5.280 km (Vergleich: Nordkapp-Südspanien 4.300 km)

^ Steppe Kasachstan

^ In Kasachstan kann einem schon mal ein Kamel vor’s Auto laufen.

^ Noch Platz […]

Rittner Horn, 17.12.2017

Auch heute wieder war meine südtiroler Saisonkarte eine gute Anlage – in Nordtirol war quasi ganztags Schneefall angekündigt, und in Südtirol, zumindest so ab Bozen, sollte es recht sonnig werden.

Zur Auswahl standen mittlerweile einige Gebiete, wobei Meran noch ein paar Lifte zu hatte und von der Schwemmalm kein Liftstatus zu finden war. Reinswald, das ich […]

Artesina, 10.12.2017 / Talabfahrt Rastello

So, 10.12.2017 (Tag 3): Artesina (Mondolé)

Für den heutigen Einstieg ins Skigebiet entschied ich mich für die Rastello-DSB – weil sie mal wieder in Betrieb ist (letzte Saison ging sie Ende Januer nach 1-2 Jahren Stillstand wieder in Betrieb), weil man gleich nebenan parken kann, weil ich heute Abend eh nicht so spät fahren kann, weil […]

Frabosa, 9.12.2017

Sa, 9.12.2017 (Tag 2): Frabosa (Mondolé)

Mondolé ist bekanntlich mein Lieblings-Großraumskigebiet, insb. natürlich die Teilgebiete Frabosa und Artesina. Wenn ich hier nun 2 Tage Ski fahren möchte, könnte ich mich natürlich auch 1 Tag nur auf Frabosa konzentrieren und am 2. Tag dann Artesina und Prato Nevoso. Hätte den Vorteil, dass man sich die pistenlose Verbindungs-DSB […]

Andelsbuch-Bezau, 3.12.2017 / Nostalschi im Bregenzerwald

Mein letzter und bisher einziger Besuch im Skigebiet Andelsbuch-Bezau war 2008 – obwohl es mir damals recht gut gefiel, hab ich’s irgendwie seitdem nicht mehr hier her geschafft. Welch ein Frevel, welch ein Fehler! Auch wenn es keinen ESL hier gibt und die alte PB nicht mehr steht und man auch keine so schöne 4EUB […]

Bödele, 2.12.2017 / Nostalschi im Bregenzerwald

Hja, was war das am Freitag Abend wieder ein Kampf. Sämtliche geöffneten Skigebiete in Wochenendausflugsreichweite (und wo brauchbares Wetter werden sollte) checken – was interessiert mich, was kostet es, was kosten die, die mich weniger interessieren … Die meisten, die mich interessierten, hatten dann doch wieder zu wenig offen oder zu wenig für den verlangten […]

Schnalstaler Gletscher + Vellau/Leiteralm, 4.11.2017

Nach ca. 8 Jahren ging es dank Saisonkarte heute endlich mal wieder auf den Schnalstaler Gletscher. Dass es voll werden könnte, hatte ich ja im Alpinforum gelesen. Gefahren bin ich jeweils übern Jaufenpass, die Fahrt dauert dann ca. 3 Stunden für die ca. 160km. Die Parkplätze schienen relativ leer, aber es gab doch noch einige […]